Bianca Iosivoni | Was auch immer geschieht

Bianca Iosivoni | Was auch immer geschieht

Rezension zu „Was auch immer geschieht“ von Bianca Iosivoni:

cover_9783736302877
(c) LYX Verlag

 

Format: eBook (& Taschenbuch)
Seitenzahl der Print-Ausgabe: ca. 332 Seiten
Verlag: 
LYX Verlag
Erscheinungsdatum:
 01. Juli 2016 (eBook) | 03. November 2016 (Taschenbuch) Taschenbuch: 10,00 €
eBook:
6,99€

Genre: New Adult
Zum Buch: *hier*

 

 

 Klappentext:

Sie darf ihn nicht lieben. Denn er ist ihr Stiefbruder.

Sieben Jahre ist es her, seit Callie und Keith sich zuletzt gegenüberstanden. Damals, kurz nach Callies dreizehntem Geburtstag, war ihr Vater bei einem Autounfall ums Leben gekommen – einem Unfall, an dem Keith die Schuld trug. Callie konnte ihrem Stiefbruder nie verzeihen. Noch heute leidet sie unter den Erinnerungen an das schreckliche Ereignis. Doch als sie für den Highschoolabschluss ihrer kleinen Schwester in das Haus ihrer Stiefmutter zurückkehrt, begegnet sie Keith zum ersten Mal nach all den Jahren wieder. Sofort flammen ihre Wut und ihr Hass auf ihn wieder auf. Aber auch die gefährlichen Gefühle, die Keith schon damals in ihr ausgelöst hat … (Quelle: Klappentext: LYX Verlag)

 

Autor/in:

Schon seit frühester Kindheit ist Bianca Iosivoni, geb. 1986, von Geschichten fasziniert. Mindestens ebenso lange begleiten diese Geschichten sie durch ihr Leben. Den Kopf voller Ideen begann sie als Teenager mit dem Schreiben und kann sich seither nicht vorstellen, je wieder damit aufzuhören.

 

Meine Meinung:

Was auch immer geschieht“ von Bianca Iosivoni ist definitiv ab heute eines meiner Jahreshighlights 2016! ❤ Oh mein Gott! Dieses Buch ist so toll. Einfach grandios. Ich lieeeebe es. Diese Emotionen; diese Achterbahnfahrt der Gefühle, diese Spannung & Anziehungskraft, diese Wehmut – einfach alles. Wie man merkt, bin ich total begeistert, einfach hin und weg.  Ich sag nur #TeamKeith. ;))

Der Schreibstil ist locker und leicht, ich liebe den Schreibstil von Bianca einfach, sodass die Seiten nur so dahin fliegen. Nicht zu vergessen der tolle Humor!

Die Geschichte schleicht sich, von Seite zu Seite, ganz langsam mehr und mehr ins Herz hinein, fesselt und hält einen bis zum Schluss in Atem. Aber es geht auch um so viel mehr als nur um eine Liebesgeschichte. Freundschaft, Zusammenhalt und Vergebung sowie Selbstfindung spielen ebenfalls eine sehr wichtige Rolle in „Was auch immer geschieht“. Natürlich ist das Ganze mit einer atemberaubenden verbotenen Liebe gepaart. Ich finde, dass darf aber auch einfach nicht fehlen. Mit der Grundthematik hatte ich auch keine Probleme. Das macht das Ganze doch nur noch spannender ;D

Bitte, lest es, liebt es und tragt es in die Welt hinaus!

Ich mochte Callie und Keith auf Anhieb! Die beiden waren mir von Beginn an sehr sympathisch. Die Charaktere wurden sehr liebevoll ausgearbeitet. Auch wenn mir Keith manchmal noch etwas zu unnahbar war. Seine Gefühls – und Gedankenwelt hätte mich persönlich auch sehr interessiert. Also, ich meine natürlich, aus seiner Perspektive. Denn es wird nur aus Callies Sicht erzählt, was ich manchmal ein bisschen schade fand.

Dafür war der Grundkonflikt der beiden sehr verständlich. Dieser Schmerz von Callie und auch hier und da die Schuldgefühle, die Keith durchsickern ließ, waren so spürbar, so emotional, dass ich mitgefiebert, mitgelitten und mitgelacht habe. Und auch wie sehr Callie gegen ihre Gefühle, gegen wirklich jede Art von Gefühl, ankämpfte. Doch auch die nicht zu leugnende Anziehungskraft, die er auf sie und sie auch auf ihn ausübt (ob die in der Vergangenheit oder in der Gegenwart), ist so nachvollziehbar, so fühlbar, dass der Leser gar nicht anders kann als es in einem Rutsch durchzulesen. Auch wenn ich manchmal von Callies Härte, bzw. Hass Keith gegenüber so frustriert war (am liebsten hätte ich sie in den Arm genommen und zugleich heftig durchgeschüttelt) denn wiederum verstand ich sie auch. Dann tat mir Keith wieder total leid. (& am liebsten hätte ich ihn gerne in den Arm genommen) Wie kann ein Mensch das sieben Jahre lang mit sich herumtragen? Das ist so krass. Armer Keith, aber auch arme Callie! Sie taten mir beide so leid. Und dann wieder diese Spannung zwischen den beiden – ganz große Klasse! Ich mochte das. Sehr sogar. Auch die sehr emotionalen Szenen, die sich mit den lustigen Momenten abwechselten, waren genau richtig. Das war einfach eine gute Mischung. Der ganze Plot entwickelt sich überhaupt erst sehr langsam und ich finde, dass hätte auch gar nicht anders funktioniert, um ehrlich zu sein, mir ist das persönlich sogar manchmal lieber. So baut sich auch bei einem selber die Spannung und das Knistern auf. Es passte auf jeden Fall viel besser als wenn sie direkt übereinander hergefallen wären. So war es viel realistischer und eben nachvollziehbarer. Und auch die Charakterentwicklung fand ich sehr gelungen. Selbst die sommerliche Atmosphäre wurde hervorragend eingefangen. Davon können wir ja im Moment eher nur träumen. Ich hatte jedenfalls so richtige Sehnsucht nach so einem Sommer und so Kleinstädte mag ich ja eh total gerne in solchen Romanen. Für mich hat einfach alles – bis auf ein paar Kleinigkeiten – gestimmt.

Ob Callie Keith nun jemals verzeihen wird? Das müsst ihr natürlich selbst herausfinden. :))

Das Cover ist wunderschön und ich finde, dass es super zur Geschichte, zum Inhalt, passt. Es spiegelt so viele Gefühle und Empfindungen daraus wieder. Ich mag es und freue mich schon darauf, wenn ich es mir ins Bücherregal stellen kann. =)

Fazit:

Ich bin begeistert! Das Buch ist definitiv ab heute eines meiner Jahreshighlights 2016! ❤ Es ist einfach grandios.

Ich sag nur #TeamKeith.

Liebe, Freundschaft, Zusammenhalt und Vergebung  –  alles, was das Herz begehrt.

Es hat mir nun mal so gut gefallen, dass die Geschichte mich auch danach noch Stunden später beschäftigt und durch meinen Alltag begleitet hat.

Bitte, lest es, liebt es und tragt es in die Welt hinaus!
Dieses Buch ist toll. ❤

5/5 Sternen (& wenn ich könnte noch viel mehr)

Advertisements

4 Gedanken zu “Bianca Iosivoni | Was auch immer geschieht

  1. Hey,

    das klingt toll!
    Danke, für deine Rezension! 🙂
    Das Buch steht eh schon auf meiner Wunschliste, aber nun möchte ich es noch dringender haben… 😉

    Liebe Grüße,
    Ramona

  2. Oh.. Das klingt ja nach einem ganz wunderbaren Buch 🙂 Ich find das Cover auch noch ziemlich hübsch (: Eine tolle Rezension hast du da geschrieben!

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.