Jay Valentine – Silvermoon – Jägerin der Nacht – Teil 1

Jay Valentine – Silvermoon – Jägerin der Nacht – Teil 1   (Avabruck Chroniken)

 

Klappentext:

Dieses Buch spielt im fiktiven Mittelalter.
Schon lange ranken sich Legenden um das Herrenhaus der Avabrucks.
James ist der Letzte seiner Linie und lebt dort zurückgezogen. Seine Grafschaft wird eines Tages von Wegelagerern terrorisiert und so begegnet er der Jägerin Cassandra von Dulanis, die bei einem Überfall verletzt wird. James bringt sie auf sein Anwesen und erfährt, dass sie die Tochter des dulanischen Herzogs ist. Er verliebt sich in die mysteriöse junge Frau. Doch muss er gleichzeitig ein tödliches Geheimnis hüten.

 

Meine Meinung:

Der erste Teil der Avabruck Chroniken hat mir sehr gut gefallen. Ich muss gestehen, die Geschichte erinnerte mich ein wenig an den Disneyfilm „Die Schöne und das Biest“. Was der Stimmung keinen Abbruch tat. Ganz im Gegenteil! ❤

Als Cassandra eine Monsterjägerin, mit ihrer Gruppe, auch „Silberstreifgilde“ genannt und ihrem dazugehörigen Lehrmeister in einem Wald unterwegs sind, werden sie dort von Wegelagerern überfallen. James, der Graf dieses Gebiets eilt ihr zur Hilfe, löscht aber nicht nur das Leben der Banditen aus, sondern auch das des Lehrers von Cassandra. Hier muss ich leider gestehen, dass mir das an manchen Stellen ein wenig zu heftig beschrieben worden war, aber echt gut, denn sonst würde ich es nicht als zu heftig empfinden. Doch passte es wiederrum sehr gut zur Geschichte. Er nimmt die schöne Fremde mit auf sein Anwesen und ist sofort von ihr angetan. Nach einer gemeinsamen Nacht – was mir persönlich etwas zu schnell ging – ist er unsterblich in sie verliebt.

Auch Cassandra kann dem Charme von James kaum widerstehen, doch Cassandras Mission steht zunächst an erster Stelle. So entwickelt sich eine spannende Geschichte um die beiden. Das Ganze passiert in einem wirklich guten Schreibstil.

James war mir von vornherein besonders sympathisch, mit seinem Charme und seinem Sarkasmus. Sehr lustig manchmal. Cassandra wollte ich zwischendurch gerne schütteln, sie wurde mir erst nach und nach immer sympathischer, aber ihr starker Charakter und ihre schlagfertige Art hat mich hinterher sehr überzeugt und auch beeindruckt.

 

Mein Fazit:
Ein Buch voller Leidenschaft, Liebe, Humor und Spannung!
Wer Liebesgeschichten und Fantasy mag, dem kann ich dieses Buch nur empfehlen! ❤
Hat mir jedenfalls sehr gut gefallen. 4/5 Sternen

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s