Manuela Inusa | Jane Austen bleibt zum Frühstück

Rezension zu „Jane Austen bleibt zum Frühstück“ von Manuela Inusa:

 

Format: Taschenbuch
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 384 Seiten
Verlag: Blanvalet Verlag
Erscheinungsdatum: 16. November 2015
Taschenbuch: 9,99 €
eBook: 8,99€
Genre: Romantische Komödie | Roman
Zum Buch: *hier*
Leseprobe: *hier*

 

 

Klappentext:

Ein warmherziger und humorvoller Roman über eine unmögliche Freundschaft – und die große Liebe

Was würden Sie tun, wenn Sie morgens eine Fremde in Ihrem Bett vorfinden würden, die sich dann auch noch als die echte Jane Austen entpuppt? Die vom Liebeskummer geplagte Buchhändlerin Penny Lane ist erst mal schockiert, doch dann ist die Freude über ihren unerwarteten Gast groß – denn wer kennt sich in Herzensangelegenheiten besser aus als ihre Lieblingsschriftstellerin? Während Penny die Autorin mit Falafel, langen Hosen und Fernsehern vertraut macht, hilft ihr Jane mit Verstand und Gefühl in Sachen Liebe auf die Sprünge. Doch wer hätte gedacht, dass nicht nur Penny ihren Mr. Darcy finden würde? (Quelle: Klappentext: Blanvalet Verlag)

 

Autor/in:

Manuela Inusa, 1981 in Hamburg geboren, wusste schon als Kind, dass sie einmal Autorin werden wollte. Die gelernte Fremdsprachenkorrespondentin arbeitete sich durch verschiedene Jobs, wollte aber eigentlich immer nur eins: Schreiben. Kurz vor ihrem 30. Geburtstag sagte sie sich: Jetzt oder nie! Erste veröffentlichte Kurzgeschichten und inzwischen über zwanzig im Selfpublishing herausgebrachte Kurzromane erreichten viele Leser. „Jane Austen bleibt zum Frühstück“ ist ihre erste Zusammenarbeit mit einem großen Publikumsverlag. Die Autorin lebt mit ihrem Ehemann und ihren beiden Kindern weiterhin in ihrer Heimatstadt. (Quelle: Blanvalet Verlag)

 

Meine Meinung:

Normalerweise nehme ich keine Leseexemplare an. Jedenfalls ganz selten. Hier habe ich mich aber unheimlich gefreut, dass ich den Roman „Jane Austen bleibt zum Frühstück“ von Manuela Inusa lesen und rezensieren durfte. Gerade weil ich so ein großer Jane Austen-Fan bin 🙂 Danke schön, liebe Manuela und danke auch an den Blanvalet Verlag! =*

Das Cover finde ich persönlich wunderschön und passt perfekt zur Geschichte. Ich liebe diese Farben. Es schreit förmlich nach Frühling.

Die Geschichte wird Mal aus Pennys und Mal aus Janes Perspektive erzählt. Das hat mir sehr gut gefallen. Man bekommt direkt zu Anfang den Alltag der beiden Frauen geschildert, sodass man super in die Geschichte hineinfindet. Die Autorin verwendet hier die Dritte Form, dadurch kann man sich noch besser in die beiden Haupt-Charaktere hineinversetzen. Penny und Jane waren mir einfach von Anfang an sympathisch. Sehr liebenswert. Man erhält außerdem tiefere Einblicke in die Köpfe der anderen Charaktere, sodass man sich als Leser ein gutes Bild über bestimmte Gefühle & Gedankengänge der einzelnen Figuren machen konnte. Die einzelnen Protagonisten sind alle gut ausgearbeitet und vor allem bei Frederick und Trevor hat man das Gefühl, dass sie einem Mr. Darcy in Nichts nachstehen. Ein paar Kleinigkeiten haben mir dann leider doch nicht ganz zu gesagt. Es hat sich stellenweise ein bisschen gezogen, weil das Geschehen etwas langsamer & zäher wurde und Pennys Sprache war mir dann hier und da etwas zu … wie soll ich sagen. Ich glaube einfach, keiner verwendet heute noch so Wörter wie „okey-dokey“. Das hat mir persönlich jetzt nicht so gefallen.

Manuela Inusa hat einen wunderbaren Wohlfühlroman geschaffen, der zum verweilen einlädt. Einfach die perfekte Mischung aus Romantik und Humor!

Der Schreibstil ist locker, leicht und lässt einen das Buch – bis auf ein paar Stellen – nur so in einem Rutsch durchlesen. Ich mag ihren Schreibstil ja so oder so sehr gerne ❤

Ich finde auch, dass man nicht unbedingt ein großer Jane Austen-Fan sein muss, um dieses Buch zu mögen. Wer Bücher liebt die aus Liebe, Romanze, Witz und *hach-Momenten* bestehen, dem kann ich dieses Buch nur ans Herz legen. Für alle Jane Austen-Kenner ist „Jane Austen bleibt zum Frühstück“ natürlich ein absolutes Muss wie ich finde! Sehr zu empfehlen :))

Fazit:

Manuela Inusas Roman „Jane Austen bleibt zum Frühstück“ ist ein toller Wohlfühlroman, der zum verweilen einlädt. Einfach die perfekte Mischung aus Romantik und Humor! Ganz klar. Ein absolutes must-read wie ich finde. Sympathische Charaktere, eine tolle Szenerie & einen lockeren, leichten Schreibstil der das Buch nur so in einem Rutsch durchlesen lässt. Müsst ihr lesen! Am besten sofort. 4,5/5Sternen